skip to content

Theaterfahrt der dritten und vierten Schuljahre



Katholische Bekenntnisgrundschule Liebfrauen Goch

Bericht mit Fotos zur Theaterfahrt der dritten und vierten Klassen von Carolin Fink

Am Donnerstag, dem 23.10.2014 hatten die Kinder aus dem 3. und 4. Schuljahr die Gelegenheit, sich die Kinderoper „Vom Mädchen, das nicht schlafen wollte“ anzusehen. Mit zwei doppelstöckigen Bussen ging die Fahrt los bis nach Düsseldorf. Angekommen in der Deutschen Oper am Rhein stärkten wir uns erst einmal mit unserem mitgebrachten Frühstück. Danach hat sich die Theaterpädagogin dort die Zeit genommen uns zu erklären, wie eine Oper entsteht und welche Personen man dazu benötigt. Anschließend durften zwei Kinder unserer Schule gemeinsam mit der Theaterpädagogin das Lied „Der Mond ist aufgegangen“ singen, da dieses Lied immer wieder in der Kinderoper aufgetaucht ist. Anschließend betraten wir den großen Saal der Oper. Wir saßen mit allen 140 Personen in den ersten Reihen und konnten somit die Musiker im Orchestergraben und die gesamte Bühne bestens überblicken. Kurze Zeit später begann die Kinderoper. Das Bühnenbild war besonders eindrucksvoll und wurde von den Kindern bei den zahlreichen Veränderungen begeistert beobachtet. Am Ende der Vorstellung gab es langen Applaus für alle Akteure. Die Kinder waren sichtlich schwer beeindruckt von diesem Tag. Zur Geschichte der Oper „Vom Mädchen, das nicht schlafen wollte“: Lena und Leander spielen gemeinsam im Wald. Der Junge möchte seiner Freundin imponieren, indem er mit Steinen Äpfel von Bäumen wirft. Plötzlich entdeckt Lena einen toten Vogel unter dem Baum und macht Leander Vorwürfe. Ihr Freund versucht sie zu beruhigen: „Mein Vater hat mir gesagt, die legen sich hin und schlafen. Dann kommt eine Prinzessin und küsst sie, danach sind sie wach und zwitschern.“ Daraufhin beschließt das Mädchen aus Angst, nicht wieder aufzuwachen, nie wieder einzuschlafen. Niemand kann sie davon abbringen, weder ihre Eltern noch die herbeigerufenen Ärzte. Schließlich macht sich ihr Freund Leander auf die Suche nach einem geeigneten Schlafmittel und reist mit Lena durch die ganze Welt. Beide erleben zahlreiche Abenteuer, verirren sich, treffen unheimliche Gestalten und kehren schließlich dank der Hilfe des Mondes in ihr Heimatdorf zurück.