skip to content

Post aus Ghana



Katholische Bekenntnisgrundschule Liebfrauen Goch

Liebe Frau Aymans,

verspaetet ganz liebe Weihnachstgruesse! Dieses Jahr habe ich es ueberhaupt nicht puenktlich geschafft! Von Ihrer Partnerschule ist auch der Weihnachtsgruss unterwegs.

Und auch von mir moechte ich noch einmal sehr herzlich danken. Wir sind sehr froh, dass wir mit Ihrer Hilfe das Computerlab erweitern konnten. Ich hoffe, dass Sie auch viel Hilfe erfahren haben, denn wie es heisst: die Freude, die wir geben, kehrt ins eigne Herz zurueck. Ich hoffe, dass das so geschehen ist.

Ich habe inzwischen meine Mitschwester einarbeiten koennen, und bin nun - morgen!- auf dem Weg an meine neue Stelle.

Ich wuensche Ihnen und all Ihren Kollegen und Schueler/innen  von Herzen Gottes Segen, alles, alles Gute. Wir werden auch weiterhin in Kontakt bleiben. Und ich werde gerne beim Kontakt zur Schule weiter mithelfen. Meine oesterreichische Mitschwester ist aber dort, in Adeemmra,  die kann auch uebersetzten usw. Der Headmaster wird auch bald Fotos machen und schicken ( die Schule oeffnet morgen nach den Weihnachtsferien)

Fuer heute liebe Gruesse, und meinen Brief!

 

Dezember 2009

 

Meine  Lieben!

 

             Einem jeden von Euch und all Euren Familien sehr warme ( 38* C) und herzliche Weihnachtsgruesse! Moege der Stern ueber Bethlehem – in Deutschland ja genauso nahe der Erde wie in Palästina und Afrika -  Euch einladen, IHN zu finden, der hilflos in der Krippe liegt, Vater und Mutter braucht zum Ueberleben, und doch der HERR DES WELTALLS ist.

Wir wissen, wie seine Liebe, sein Frieden und seine Kraft unsere Welt veraendern! Moege sein Weihnachsstern fuer uns alle ins Neue Jahr 2010 hineinleuchten, unsere eigenen Herzen erfuellen und unser Leben veraendern, so dass auch wir ein Licht in der Dunkelheit sein koennen.

 

             Am 8.Dezember feierten wir das 10 jaehrige Bestehen der Schule. Wir dankten allen, die mitgeholfen haben, die Schule auf den jetzigen Stand zu bringen. Das schliesst Euch alle ein ! “ Einer  bestellt den Boden, ein anderer pflanzt, wieder andere giessen und ernten, aber Gott sendet den Regen, ohne den kein Wachstum moeglich ist”( frei nach St. Paulus) Moege ER weiterhin das Werk unsrer Haende und unsres Herzens segnen. Das ist unser Gebet fuer Euch alle.

 

              Fuer uns waren die Advents- und Weihnachsttage dieses Jahr turbulenter denn je. Zum Bauen kamen die Vorbereitungen fuer die Feier, die Einarbeitung der neuen Schulleiterin, der Beginn des neu dazu gefuehrten Schulprogrammes “Computer Studies”, und dann endlich habe auch ich mit dem Koffer packen begonnen, denn ich bereite mich jetzt auf meine neue Stelle vor  im  Finanzbuero unsrer Ordensprovinz in Accra . Ich freue mich schon drauf: einmal “ komme ich wieder nach Hause” wie meine Freunde in Accra sagen, wo ich vor vielen Jahren meine Missionstaetigkeit in Ghana angefangen hatte, und wo ich auch meinen Ghana Namen “Naa Okailey” erhalten habe, dann auch ist die Bueroarbeit fuer mich jetzt leichter als die Schulleitung, dann wieder umfasst mein neuer Aufgabenbereich alle unsere Haueser in Ghana. Darueber freue ich mich, denn in den vielen Jahren hier habe ich auch an verschiedenen Orten Wurzeln geschlagen, und habe jetzt Gelgenheit, dort ein wenig weiter zu sehen.

 

              Ich werde die neue Schulleiterin, Sr. Mary Lamisi SSpS, bitten, Euch einen Bericht ueber die Schule zu schreiben. Alle Correspondenz und Verbindungen bleiben aber im Moment noch die gleichen; doch statt Donkorkrom koennt Ihr jetzt Briefe nach Accra schicken:

Holy Spirit Provincical House, P.O.Box MP 1919, Accra . Die e-mail Addresse und die Mobilphone Nr bleiben die gleiche. Bald  wird sich diese Addresse aber  veraendern, da wir zusaetzlich zu St.Mary’s Accra ein neues Provinzialhaus - und im Moment noch keine Postaddresse- in einem anderen Stadtteil haben, wo ich auch hinziehen werde.

An die e-mail Weihnachtsbriefe werde ich versuchen, einige Fotos anzuhaengen.

 Unsere Schulfeier dauerte eine Woche lang:

Montags   -   Aufraeumen, Schmuecken  und Wasser tragen fuer Kranke und Senioren im Ort

Dienstags -   Wettkaempfe: Spiele, Damen Fussball und Quiz

Mittwoch -    Vortaege, z.B. “Career Counseling”

Donnerstag -  Routemarch durch Adeemmra nach Donkorkrom mit Brassband

Freitag        -   allgemeine Vorbereitungen

Samstag     -    Feierlicher Dankes Gottesdienst, Programm mit Reden,Ausstellung,Versteigerung

                       und Diploma Ueberreichung fuer die Abschluss Schuelerinnen.

Als besonderes Segensgeschenk Gottes ueberraschte uns in der Mitte des Progeamms ein halbstuendiger Wolkenbruch, der alle und alles klatschnass liess! In tradioneller Sicht ist das ein besonderer Segen Gottes.

 

Moege Gottes Segen auch bei Euch bleiben im kommenden Jahr, in Gesundheit und Krankheit, in allen Lebenssituationen.

In alter, dankbarer Verbundenheit,

                                                           

Sr. Angelina

  Designed by Webdesign Wien