Gesamtschule   Am Lauerhaas   Wesel

Briefmarthon 2017 Drucken

Briefe schreiben für die Freiheit!

Zum zweiten Mal beteiligten sich Kurse unserer Schule am weltweiten Briefmarathon. Amnesty International rief erneut dazu auf, sich für Menschenrechte stark zu machen.

Als eine von insgesamt 546 Schulen in Deutschland nahm auch die Gesamtschule Am Lauerhaas unter dem Motto „Schreib für Freiheit!“ im Dezember 2016 an der Kampagne von Amnesty International (AI) teil, mit der die Einhaltung der Menschenrechte eingefordert wird. Innerhalb weniger Tage wurden weltweit mehr als drei Millionen Briefe und E-Mails für Menschen in Not und Gefahr verschickt.

Auch dank des großartigen Einsatzes von Schülerinnen und Schüler der Gesamtschule Am Lauerhaas konnte ein neuer Rekord von insgesamt 331.395 Briefen und E-Mails aus Deutschland verzeichnet werden. Die Briefe wurden an die zuständigen Behörden, Regierungen, aber auch an die Betroffenen versandt – mit der Absicht, dass die Briefe den Druck auf die Verantwortlichen weiter erhöhen sowie den Mut und die Zuversicht der Betroffenen stärken.

Im Unterricht von Frau Ruland beschäftigten sich die Kinder und Jugendlichen unter anderem mit dem Schicksal der zehnjährigen Annie Alfred aus Malawi, die aufgrund ihres Albinismus in ihrem Land verfolgt wird.

Dass der gemeinsame Einsatz wirkt, zeigt der Fall der Mexikanerin Yecenia Armenta. Sie wurde unter Folter gezwungen, eine Straftat zu gestehen, die sie nicht begangen hatte. Nach jahrelanger Haft wurde sie im Juni 2016 aus ihrer Haft entlassen. Rund 300.000 Briefe hatten ihr damals Mut und Kraft gegeben.